Imkerforum - Treffen Wir sind dabei!

13.-15. März 2020
Anmelden

Bald ist es wieder so weit:

Wann?

  • Freitag, den 13.3. bis Sonntag, den 15.3.2020
  • Anreise ab Freitag Nachmittag
  • Programm ab Freitag Abend

Wo?

Im Jagdhof Klein-Heilig-Kreuz

Was wird geboten?

Programm

Freitag

Der Freitagabend ist dem Ankommen, Vorstellen, Kennenlernen und Wiedersehen gewidmet. Wer möchte, kann auch schon früher kommen, Kuchen essen, spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Das offizielle Programm beginnt um 19 Uhr. Essen und Trinken gibt es individuell und à la carte. Nach der Vorstellungsrunde wird Werner Egger anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Imkerforums einen kurzen Abriss der Geschichte desselben geben. Für den späteren Abend steht uns wieder das Untergeschoss zur Verfügung. Hier können dann auch eigene mitgebrachte Leckereien aller Art verkostet werden.

Samstag

Am Samstag liegt der Schwerpunkt auf dem Thema "Zucht". Ziel soll es sein, dem fortgeschrittenen Hobbyimker die theoretischen Grundlagen, die möglichen Strategien und die logistischen Herausforderungen einer etwas ambitionierteren Zucht darzulegen, also einen Schritt weiter als Basiszucht. Es geht ausdrücklich nicht um das Handwerk der Vermehrung, dafür gibt es genügen Infos und Kurse bei fast jedem Verein.

Derzeit sieht die Planung folgendermaßen aus:

Ludger Merkens bereitet die Grundlage für die nachfolgenden Vorträge durch eine Einführung in die Paarungsbiologie der Bienen, eventuell ergänzt durch eine kleine Einheit quantitative Genetik, also der hinter den Zuchtstrategien liegenden Statistik durch Kikibee.

Im nächsten Teil geht es um zwei grundlegend verschiedene Zuchtstrategien (Reinzucht, Kombinationszucht), Methoden und Organisation zur Leistungsmessung und Zuchtwertschätzung, Unterstützung durch Datenbanken (z.B. Beebreed) etc. Die Carnica-Seite übernimmt Uwe Eichholz, die Buckfast-Seite Immenreiner.

In einem dritten Teil stellt uns Arnd vor, welche Überlegungen und Arbeiten für den Betrieb einer Belegstelle notwendig sind. Anschließend gibt uns Jelle einen Einblick in die Arbeit der bayrischen Prüfhöfe, auf denen Züchter ihre Zuchtköniginnen neutral bewerten lassen können.

Den Abschluss übernimmt dann Bernd (d2dum) mit seinen Erfahrungen zur extremen Völkervermehrung nach Jos Guth, speziell mit den logistischen Aspekten.

Zum wohlverdienten Entspannen können wir dann am Abend nach dem Abendessen den Kinofilm "Land des Honigs" ansehen, hochmotiviert die zukünftige Zuchtarbeit diskutieren und/oder es uns einfach so gut gehen lassen.

Sonntag

Am Sonntag Vormittag geht es etwas entspannter weiter mit dem Programm:

Wolfgang (WFLP) berichtet über das Online-Marketing von Honig.

Ulrich (Immenlos) führt live diverse imkerliche Karren und Hebevorrichtungen vor.

Da wir dann schon draußen sind, wird Wolfgang (WFLP) seinen Dampfwachsschmelzer vorführen.

Bernd Hommel erklärt die physikalischen und chemischen Vorgänge rund um das Thema "Wasser im Honig" für Nichtphysiker und Nichtchemiker.

Mit Hausecke berichtet unser einziger IFT-Flow-Hive-Imker aus erster Hand über drei Jahre Erfahrung mit dieser Beute.

Vor der Heimfahrt gibt es dieses Jahr für alle noch einen stärkenden Eintopf.